Lippenpflege und Aufspritzen mit Hyaluronsäure

Aufspritzen und Pflegen der Lippen mit Hyaluronsäure

Aufspritzen mit HyaluronsäureDie Lippenpflege ist sehr wichtig. Aus dem Grund gibt es mittlerweile unzählige Wirkstoffe, die im Bereich der Lippen eingesetzt werden. Zu einem der beliebtesten Wirkstoffe gehört die Hyaluronsäure. Die Hyaluronsäure bietet nicht nur für die Lippen einige entscheidend Vorteile. Der Wirkstoff sorgt dafür, dass die Haut geschmeidig und jung bleibt. Zudem spendet die Hyaluronsäure viel Feuchtigkeit. Lippenpflege mit dem Wirkstoff Hyaluronsäure ist nicht neu, denn schon seit Jahren ist das Können des Wirkstoffs bekannt und wird auch in der Lippenpflege verwendet. Dabei spielt vor allen Dingen die erhöhte Kollagenbildung und die Bindung der Feuchtigkeit eine wichtige Rolle. Die Kosmetikprodukte mit Hyaluronsäure müssen regelmäßig angewendet werden und dann werden die Lippen mit Feuchtigkeit versorgt. Außerdem werden die kleinen Fältchen glatter und die Lippen sehen praller aus. Die Behandlung der Lippen mit Hyaluronsäure ist effektiv und wird deshalb auch immer beliebter.

Die Funktion der Hyaluronsäure auf die Lippen

Die erste und wichtigste Funktion der Hyaluronsäure für die Lippenpflege ist die intensive Pflege. In jedem kosmetischen Pflegeprodukt befindet sich nicht nur der Wirkstoff Hyaluron, sondern auch unzählige andere Bestandteile. Die einzelnen Bestandteile sorgen dafür, dass die Lippenpflege optimiert wird. Der feuchtigkeitsspendende Wirkstoff Hyaluronsäure ist dabei am beliebtesten. Neben einer ausführlichen Lippenpflege wird man feststellen, dass die kleinen Fältchen um den Mund herum nach einiger Zeit verschwinden. Die ganzen Lippen wirken viel voller und jugendlicher, sie sind weicher und das nur, weil die körpereigene Kollagenbildung durch Hyaluronsäure angeregt wird. Bei einer Unterspritzung der Lippen kann der Effekt deutlich verstärkt werden. Die Lippen werden aufgepolstert und von Innen mit Feuchtigkeit versorgt.

Wie funktioniert die Unterspritzung der Lippen mit Hyaluronsäure?

Rote und volle Lippen sind der Inbegriff der Weiblichkeit. Aber sie stehen auch für ein jugendliches Aussehen und für Gesundheit. Mit den Jahren können Alterserscheinungen das Bild schwächen, aber mit dem Unterspritzen der Lippen mit Hyaluronsäure kann das Bild verbessert werden. Hyaluronsäure wird über eine Injektion verabreicht. Dazu ist keine Narkose notwendig. Mit Hilfe einer Injektion wird die Hyaluronsäure direkt in die Lippe gespritzt und mit den Fingern gleichmäßig verteilt. Die Hyaluronsäure benötigt ungefähr drei Tage bis sie fest ist und nicht mehr verrutschen kann. Erst nach dieser Zeit dürfen die Lippen in voller Funktion wieder zum Einsatz kommen. Ein paar Nebenwirkungen sollten erwähnt werden. Durch das Unterspritzen der Lippen können leichte Blutergüsse oder kleine Schwellungen auftreten, die aber nach ein paar Tagen abklingen. Grundsätzlich kann sich jeder Mensch Hyaluronsäure unter die Lippen spritzen lassen, die dünne und schmale Lippen haben und volle Lippen wollen. Bei Herpes sollte man achtgeben, denn die Injektion kann einen Schub auslösen. In sehr seltenen Fällen sind Knötchen möglich.

Der Facharzt zur Lippen-Unterspritzung

Wer Interesse an einer Lippen-Unterspritzung hat, der sollte unbedingt einen Facharzt für die Behandlung aufsuchen. Bei einem Facharzt hat man die Gewissheit, dass nur hochwertige Hyaluronsäure für die Injektion verwendet wird. Zahlreiche Hersteller und unzählige Marken sind heute auf dem Markt bekannt, aber die bekanntesten sind Juverderm und Restylane.

Bitte auf keinen Fall irgendwelche Selbstexperimente machen oder an unseriösen Angeboten festhalten. Die Hyaluronsäure muss hochwertig sein, um einen schönen Effekt und gleichzeitig keine Risiken zu zeigen. Ein Facharzt kennt sich nicht nur mit der Prozedur aus, sondern hat auch Fachpersonal, das für die Betreuung zuständig ist. Eine kleine Veränderung der Lippenform ist ebenfalls möglich, aber nur bis zu einem bestimmten Grad. Der Facharzt kann dazu mehr Informationen bieten.

Die Kosten für eine Lippen-Unterspritzung und die notwendigen Behandlungen

Eine Lippen-Unterspritzung kosten um die 250,00 € und kann sogar teurer werden. Die Grundlage für den Preis wird durch die Menge der Hyaluronsäure, die Qualität der Hyaluronsäure und der Behandlung beim Arzt festgesetzt. Im Regelfall reicht eine Behandlung für das gewünschte Ergebnis vollkommen aus. Gegebenenfalls muss nach dem Anklingen der Schwellung erneut gespritzt werden. Das Endergebnis bleibt dann zwischen vier und sechs Monaten bestehen. Dann muss die Behandlung wiederholt werden. Hyaluronsäure baut sich mit der Zeit ab. Die Angaben gelten aber nicht für jeden Menschen, denn jeder Mensch ist einzigartig und reagiert anders.

Lippenpflege mit Hyaluronsäure auf sanfte Art

Nicht immer ist das Unterspritzen der Lippen eine gute Methode, denn mittlerweile gibt es auch sanfte Arten, um die Lippenpflege mit Hyaluronsäure durchzuführen. Dazu bieten die Hersteller Pflegestifte oder Lippencremes mit Hyaluronsäure an. Mit diesen Produkten können die kleinen Fältchen am Mund geglättet werden. Die Lippen werden mit Feuchtigkeit versorgt und besser durchblutet. Sie sehen nicht nur voller aus, sondern auch jünger und gesünder. Grundsätzlich sollte aber klar sein, dass bei dieser sanften Art keine langanhaltenden Ergebnisse erwartet werden dürfen.

Fazit: Die Lippen mit Hyaluronsäure behandeln zu lassen, kann viele Vorteile haben. Der Wirkstoff Hyaluronsäure kann bei spröden Lippen helfen, sie sanft und geschmeidig machen und ihnen viel Feuchtigkeit zuführen. Die passenden Pflegeprodukte können das Beste aus den Lippen herausholen. Für einen längeren Effekt eignet sich die Unterspritzung der Lippen. Dadurch können die Lippen eine viel vollere Form bekommen und auch an der Form selbst können Kleinigkeiten verändert werden. Allerdings sei gesagt, dass für eine Unterspritzung der Lippen nur ein Facharzt in Frage kommt, der mit hochqualitativem Hyaluron arbeitet.